Home/Performance Testing Facility

Nachweis der Sicherheit von CROHMIQ FIBC

TEXENE ist der führende und anerkannte Weltmarktführer im ungeerdeten elektrostatischen Schutzgewebe für Typ D (Antistatic) FIBC. Im Rahmen seines anhaltenden Engagements für Sicherheit und Produktentwicklung unterhält das Unternehmen eine hochmoderne FIBC-Sicherheitstestanlage in Miami Lakes, Florida, USA. Diese umweltfreundliche Anlage mit einer Sicherheitsanlage von 12.000 ft3 umfasst zwei Laboratorien, die jeweils für die Anforderungen der internationalen Prüfnorm IEC 61340-4-4 Ed 3.0 ausgelegt und ausgestattet sind. Das Labor wird von Dr. Paul Holdstock geleitet, der einen Doktortitel in Elektrostatik besitzt.

Innerhalb der Testanlage werden FIBC unter elektrostatischen Ladebedingungen, die industrielle Umgebungen simulieren, in vollem Umfang gefüllt und geleert. Zu den Prüfparametern gehören FIBC-ungeerdete (für statische Schutz-Typ-D-Bulk-Beutel) oder geerdet (für Massenbeutel typ C), Temperatur, relative Luftfeuchtigkeit und elektrostatische Laderate. Leistungsmessungen des FIBC umfassen Ladungsübertragung, Oberflächenpotenzial und Anhängsivitätsprüfung mit einer Gassonde mit spezifischen Gemischen für eine Reihe von minimalen Zündenergien. Neben der Massenbeutelprüfung wird das Elektrostatiklabor zur Messung elektrostatischer Eigenschaften wie Oberflächenwiderstand, Abbauspannung für Gewebe, linearer Widerstand und Widerstand gegen ererdete Punkte eingesetzt.

PHYSIKALISCHE TESTS

Neben der höchsten elektrostatischen Sicherheit ist es wichtig, dass CROHMIQ-Gewebe die Festigkeit und Haltbarkeit bieten, die erforderlich sind, um den Strapazen des industriellen Einsatzes standzuhalten. Die physikalische Prüfung von Garnen, Bändern und Geweben wird in der Textilproduktionsanlage von Texene und in der physischen Prüfanlage in Miami Lakes durchgeführt. Das Testangebot umfasst:

  • Zugprüfung von Garnen, Bändern und Geweben
  • Stoffgewicht
  • Beschichtungshaftung
  • Haltbarkeit der UV-Belastung
  • Haltbarkeit bis hochtemperatur